Archive 2022

Stadttheater Fürth, built by the architects Fellner and Helmer 1901/1902

 

Reinhard Schlüter & Heinz Thurn

 

TRAUMPFADE + ZEITENLÄUFE

 

Stadttheater Fürth

Königstr.116, 90762 Fürth, Germany

 

20.03.– 03.05.2022

 

 

 

Vernissage: 20.03.2022

Virtual Tour

Artworks

Reinhard Schlüter

Nr.

Titel

Technik

Maße
H x B in cm

Preise
in €

 

Foyer

 

 

 

69

Me and my World, die Welt des Donald Trump;

Acryl, Lwd

70x50

 785

70

Setter mit abgeknabbertem Coronavirus
(nach Albrecht Dürer)

Öl, Acryl, Lwd

70x50

 900

71

Banker's War Room

Acryl, Lwd

60x80

 800

72

Ente in der Pose von Coco Chanel

Öl, Acryl, Lwd

60x40

 540

73

Renaissance-Gans (nach Raffael)

Öl, Acryl, Lwd

60x40

 600

74

20er Jahre 2.0 – Opernball

Öl, Acryl, Lwd

60x120

 1.200

75

Bistrot - Begegnung durch Zeit und Raum

Öl, Acryl, Lwd

70 x 100

 1.140

76

Gans mit Tennisball (nach Leonardo da V.)

Acryl, Lwd

60x40

 600

77

Die Ente mit dem Fisch (nach Leonardo da V.)

Acryl, Lwd

60x40

 640

78

Metamorphose des Federico da Montefeltro

Acryl, Lwd

50x40

 400

79

Metamorphose der Battista Sforza

Acryl, Lwd

50x40

 400

80

Die Gans in Gold (nach Gustav Klimt)

Acryl, Lwd

60x40

 640

81

Gans in der Pose der Kaiserin Sissi

Öl, Acryl, Lwd

60x40

 540

82

Metamorphose des Franziskus

Acryl, Lwd

100x80

 1.000

83

Deutschland im April 2020 (#KunstvsCorona)

Öl, Acryl, Lwd

50x40

 640

84

Sasha 3

Öl, Acryl, Lwd

60x40

 400

85

Das Lämmlein mit der Perle (nach Vermeer)

Acryl, Lwd

50x40

 640

86

Choupette und die Metamorphose ihres Herrchens

Acryl, Lwd

70x50

 800

87

Metamorphose der Anna Wintour

Acryl, Lwd

70x50

540

 

 

 

 

 

 

2. Rang links

 

 

 

88

Perspektivwechsel

Acryl, Lwd

70x120

 640

89

Die Unterweisung (frei nach François Clouet)

Öl, Acryl, Lwd

80x100

 1.200

90

Wolfsdämmerung

Öl, Acryl, Lwd

70x100

 1.000

 

Irrtum vorbehalten.

Artist Profile

Reinhard Schlüter

Reinhard Schlüters Leidenschaft für das Schreiben, Zeichnen und Malen begann in früher Kindheit und setzte sich sein ganzes Leben lang fort. Während seiner Arbeit als Bauingenieur veröffentlichte er mehr als 1500 Cartoons in Zeitungen und Zeitschriften. In den 1990er Jahren gab er seine Karriere als Ingenieur auf und begann mit dem professionellen Schreiben (hauptsächlich Bücher und Radiosendungen, z. B. für den Bayerischen Rundfunk) und 15 Jahre später mit der professionellen Malerei - letztere durch Spezialisierung auf den Stil alter Meister . Die zentralen Themen seiner künstlerischen Arbeit sind Porträts und "Tiermetamorphosen". Reinhard Schlüter lebt und arbeitet in Fürth (Bavaria).

Artworks

Heinz Thurn

Nr.

Titel

Technik

Maße
H x B in cm

Preise
in €

 

Foyer

 

 

 

51

Schöne Zeiten

Holzschnitt

56 x 78.5

2.800

52

Tryptichon

Collage

27 x 81

1.800

53

Die Diskussion

Holzschnitt handkoloriert

22 x 14.5

 680

54

Machen wir´s jetzt in der Nacht oder erst am Tag

Holzschnitt

29.5 x 42

1.800

55

Venus und der Schwan

Holzschnitt handkoloriert

22 x 14.5

 680

56

Der Augenblick

Holzschnitt handkoloriert

22 x 14.5

 680

57

Evolution

Acryl

30 x 24

1.200

58

Blitz und Donner

Holzschnitt handkoloriert

22 x 14.5

 680

59

Geburt eines Planeten

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

60

Die Bootsfahrt

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

61

Australische Vision

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

62

Skandinavische Vision

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

63

Die Überfahrt

Holzschnitt

78.5 x 111

8.800

64

Schottische Vision

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

65

Traum des Wolfes

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

66

Ein Fisch hängt im Bogen

Holzschnitt

56 x 78.5

2.800

 

 

 

 

 

 

2. Rang rechts

 

 

 

67

Erdschnitt

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

68

Raumschiff

Holzschnitt

78.5 x 56

2.800

 

Irrtum vorbehalten. Rahmenpreise auf Anfrage.

Artist Profile

Heinz Thurn

Heinz Thurn hatte nach der Ausbildung zum Buchdrucker von 1970 bis 1976 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg zunächst Grafikdesign studiert, sich dann aber der Malerei zugewandt, mit der er einen spannenderen Prozess der Auseinandersetzung mit dem Werk verbindet. Zu den 85 Prozent der Künstler (nicht nur der Bildenden) zählend, die sich von einem anderen Beruf ernähren, sind die Praktika für Fachoberschüler in diversen Drucktechniken Thurns “Broterwerb”. Heinz Thurn lebt und arbeitet in Nürnberg.

Press Archive

Fürther Nachrichten, 29.03.2022, SIGRUN ARENZ

 

Rütteln an den Grenzen der Realität
Heinz Thurns geschichtensatte Traumwelten und Reinhard Schlüters fabelhafte Tier-Porträts harmonieren im Theater.

Eigenwillige Bildsprache: Heinz Thurn kombiniert tierähnliche Wesen mit den vier Elementen. Foto: Hans-Joachim Winckler


FÜRTH - Eines der ersten Dinge, die an Heinz Thurns Arbeiten ins Auge springen, ist ihre Farbigkeit. Bei Reinhard Schlüter, dessen Bilder auf der anderen Seite des Foyers im Stadttheater hängen, sind es die Tiere in Menschenkleidung - vor allem die, deren ikonische menschliche Vorbilder auf einen Blick zu identifizieren sind.

"Traumpfade und Zeitenläufe", so heißt die Ausstellung der beiden fränkischen Künstler überschrieben, die John Hammonds Fürther Art-Agency seit wenigen Tagen im Stadttheater präsentiert. Ein "Rütteln an den Grenzen der Realität" nennt Autor Herbert Mundschau, der die Laudatio hielt, die Bilder Thurns. Der beschäftigt sich mit den vier Elementen Feuer, Erde, Luft und Wasser, lässt sie aber immer wieder seltsam verschmelzen.

 

Spiel mit dem Unerwarteten
Da erinnert das Raumschiff auf einem der Werke etwa an eine Qualle, die im blauen Meer schwimmt, gefolgt von kaulquappenartigen Geschöpfen. Die Bilder strahlen etwas Primäres, Naives aus, ohne naiv zu sein; sie spielen mit schlangenhaft dünnen Menschen, nehmen Elemente afrikanischer Kunst auf, verbinden das Normale mit dem Unerwarteten. Prall, farbig, düster, verführerisch zeigen sich Thurns Traumwelten.

 

"Eigenwillige Satiren" sind Reinhard Schlüters Gemälde. Der 1948 geborene Bauingenieur, der mit der Österreicherin Maresy verheiratet war, deren Werk momentan im Fokus eines neuen Projekts in der Auferstehungskirche über (größtenteils vergessene) Fürther Künstlerinnen steht, ist ein Autor und Maler, der unter anderem für den Bayerischen Rundfunk arbeitete und Cartoons zeichnete. In den Bildern seiner aktuellen Ausstellung gehen künstlerisches Zitat und Verfremdung eine Verbindung ein.

 

Papst Franziskus etwa sitzt auf dem Stuhl Petri, genervt oder ermüdet, man weiß es nicht genau, den Kopf hat er seitlich aufgestützt - nur ist es ein Uhu, der da in weißem Ornat zu sehen ist. Albrecht Dürer wird in seinem berühmten Selbstportrait gezeigt; seine langen Haare sind aber die Ohren des irischen Setters, der ihn darstellt, und als Vermeers "Mädchen mit dem Perlenohrring" blickt ein Lamm nachdenklich in die Ferne.

 

Plakative Welt
Tiere in Menschenkleidung und -Pose: Was auf kitschigen "Kunst"-Drucken oder in Youtube-Katzen-videos eine geradezu beschämende Anthropomorphisierung ist, die Mensch und Tier gleichermaßen degradiert, funktioniert bei Reinhard Schlüter eher im Sinne der Fabel, die eigentlich gar nicht von Tieren handelt, sondern menschliche Eigenschaften zugespitzt darstellt.

 

Dabei bleibt seine Satire immer "fair", wie Laudator Mundschau betont, selbst bei einem Sujet wie Donald Trump, der auf einem Bild mit vom Winde verwehten Haaren seine plakative Welt präsentiert - inklusive einer Donald-Duck-Figur und einem Gewehr.

Invitation Archive