A R T -  A G E N C Y  H A M M O N D

Future Exhibitions

Stadttheater Fürth, built by the architects Fellner and Helmer 1901/1902

 

Future Exhibitions:

Stadttheater Fürth

Königstr. 116, 90762 Fürth, Germany

 

The exhibitions can be viewed by theatre visitors before the performances and during the breaks. Guests, which attend the exhibition but not the theatrical performance are welcome during the time 60-30 minutes before the beginning or at a different time by arrangement with Art-Agency Hammond.

Manfred Hürlimann

W I E   E S   M I R   G E F Ä L L T

A S   I   L I K E   I T

Stadttheater Fürth

15.03. - 19.05.2020

Vernissage: 15.03.2020, 11.00 Uhr

Vernissage: Sonntag, den 15.03.2020 um 11.00 Uhr

 

im Stadttheater Fürth, Königstraße 116, 90762 Fürth,

Tel.: 0911–974 24 10

 

In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

 

Einführung: Dr. Claus Pese

 

Wer die Gemälde Manfred Hürlimanns betrachtet, erkennt zunächst Gegenständliches. Sodann wird er sehen, dass es Bilder von Menschen sind; Bilder von Menschen in einer besonderen Befindlichkeit. Ein großer Teil der Bildfläche ist leer: bei farbigem oder schwarz gehaltenem Hintergrund.

 

Wen die Gemälde Hürlimanns ansprechen, fragt weniger nach Art und Weise ihrer Herstellung als vielmehr nach deren Inhalt. Die geringe perspektivische Ansicht der Figuren, der Umgang des Künstlers mit den Farben, seine malerische Technik werden zur Nebensache angesichts der hintergründigen Bildkompositionen. Die dekorative Anmutung erweist sich dann rasch als optische Falle; der schöne Schein entpuppt sich beim zweiten Hinsehen als Negation des Ästhetischen.

 

Manfred Hürlimanns Bildwelten sind eingebettet in die Eleganz der mondänen Welt. Das Leben ist ein Theater, und Theater in all seiner Vielfalt ist der Gegenstand dieser Ausstellung. Da spielt sowohl der Akteur wie auch der Zuschauer seine Rolle. Bildinhalte und ihre malerische Darstellung fordern den Betrachter heraus: zum Sehen, zum Erkennen, zum Verstehen. Dr. Claus Pese

Gudrun Trendafilov & Teresa Wiechova

B E G E G N U N G

Stadttheater Fürth

24.05. - 20.07.2020

Vernissage: 24.05.2020, 11.00 Uhr

Vernissage: Sonntag, den 24.05.2020 um 11.00 Uhr

 

im Stadttheater Fürth, Königstraße 116, 90762 Fürth,

Tel.: 0911–974 24 10

 

Einführung: Barbara Leicht M.A., Kunsthistorikerin

 

Ausstellungsdauer: 24. Mai bis 20. Juli 2020

 

In Zusammenarbeit mit: Art-Agency Hammond

Besichtigung nach Vereinbarung, Tel: 0911 – 77 07 27

www.art-agency-hammond.de

E-Mail: aah-art@t-online.de

 

Gudrun Trendafilov, in Bernsbach (Erzgebirge) geborene Künstlerin, studierte von 1976-1981 Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden (1981 Diplom bei Prof. Gerhard Kettner). Seit 1981 lebt und arbeitet sie freiberuflich als Grafikerin und Malerin in Dresden, später auch in Nürnberg. Sie bestritt seit 1981 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Zeichnung und Malerei. Gudrun Trendafilovs Kunst versteht sich nicht als Abbild, sondern als Schöpfung, als Erschaffung neuer, eigener Welten.

 

Teresa Wiechova, in Prag geborene Künstlerin, Grafikerin und Illustratorin lebt und arbeitet seit über 30 Jahren in Bayern. Sie studierte in Prag an der Akademie der Künste, Architektur und Design und später an der Hochschule für Design in Nürnberg, Schwerpunkt Illustration und Druckgrafik. Ein typischer Wesenszug für Wiechova ist ihre Vielseitigkeit. Neben der Arbeit als Künstlerin und selbständige Grafik-Designerin zeichnet sie Illustrationen für Zeitschriften und Zeitungen, unterrichtet in Kursen das Zeichnen und arbeitet an Kunstprojekten in Schulen. Die passionierte Gärtnerin malt überwiegend Bilder mit floralen Strukturen, die die Vielfalt und Üppigkeit ihres Gartens in der Oberpfalz ahnen lassen.
Sparkasse Fürth, Kundenhalle, Maxstr. 32, 90762 Fürth, Germany

 

Future Exhibitions: 

Sparkasse Fürth

 

 

Opening hours:

Mo - Do   9 - 18

Fr            9 - 16

Lucie Schaller

Sparkasse Fürth

08.05. – 26.06.2020 

Vernissage: Donnerstag 07.05.2020 um 19.00 Uhr

Vernissage: Donnerstag 07.05.2020 um 19.00 Uhr

in der Kundenhalle der Sparkasse Fürth, Maxstr. 32, 90762 Fürth

 

Lucie Schaller und die Sparkasse Fürth freuen sich auf Ihr Kommen.

 

Ausstellung: 08.05. – 26.06.2020

 

Geöffnet ist an folgenden Öffnungszeiten:

Mo - Do   9 - 18

 Fr              9 - 16

 

In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

www.art-agency-hammond.de

 

Lucie Schaller ist eine Sammlerin von Zufällen, Dingen und natürlichen Impulsen. Sie verbindet Fundstücke und ursprüngliche Materialien wie Erden, Sand, Pigmente und verwandelt sie in eine neue Sinnlichkeit, die von der Schönheit des Vergänglichen erzählt.


Natürliche Prozesse lassen Farbmassen und Substanzen gerinnen, aufspringen, reißen, abplatzen, austrocknen, schrumpfen, fließen, abperlen. Aus transformierter Materie entstehen neue Assoziationen und durch das Zusammenwirken von Intuition und dem geplanten Zufall wird der Schaffensprozess selbst zum Ausdruck des Innehaltens, zur Besinnung auf das Eingebundensein in die Kreisläufe des Werdens und Vergehens und das Wesentliche des Seins.


Lucie Schaller, 1966 in Coburg geboren, studierte Grafikdesign und Freie Malerei in Nürnberg. Seit 1997 ist sie freischaffende Künstlerin und unterrichtet Grafik in Kursen und an der Fachoberschule Nürnberg.

 

René Unger

Sparkasse Fürth

16.07. - 18.09.2020

Vernissage: Mittwoch 15.07.2020 um 19.00 Uhr

René Unger

Sparkasse Fürth

16.07. – 18.09.2020 

Vernissage: Donnerstag 15.07.2020 um 19.00 Uhr

in der Kundenhalle der Sparkasse Fürth, Maxstr. 32, 90762 Fürth

 

 

René Unger und die Sparkasse Fürth freuen sich auf Ihr Kommen.

 

Ausstellung: 16.07. – 18.09.2020

 

 

Geöffnet ist an folgenden Öffnungszeiten:

Mo - Do   9  - 18

Fr              9  -  16

 

In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

www.art-agency-hammond.de

 

René Unger

Meine ersten Berührungen mit der Fotografie hatte ich im Jahr 2004 aus der Notwendigkeit für meine Arbeit.

 

Beginnend mit Architekturfotografie probierte ich auch andere Bereiche, wie Tierfotografie, Peoplefotografie oder die Motorsportfotografie aus.
2017 fand ich meine Passion im Bereich der Landschaftsfotografie, die ich liebe und mit viel Herzblut betreibe.
Bei meinen Arbeiten lege ich großen Wert auf eine realitätsnahe Darstellung des Momentes, gleichzeitig versuche ich ihn aber mit meiner eigenen Handschrift zu versehen.Neben dem Fotografieren geht es mir auch darum die Natur zu erleben, zu erkunden und zu genießen.

 

“Bereit sein ist viel, warten zu können ist mehr, doch erst den richtigen Augenblick nützen ist alles”

Arthur Schnitzler

 

Arthur Schnitzler beschreibt die Vorgehensweise für gute Landschaftsfotografie sehr passend, ich ergänze es noch mit: an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit stehen. Darauf, und auf das sprichwörtliche Quäntchen Glück mit dem Wetter, der Wolkendecke, dem Nebel, etc. kommt es an. Wenn das alles passt und sich die Natur in all Ihrer Schönheit, Größe und Mächtigkeit zeigt versuche ich es in einem Bild festzuhalten um den Betrachter an meinem Moment teilhaben zu lassen.

 

 

Future Exhibitions:

Klinikum Fürth

 

Opening hours:

Mo - Fr   08 - 20

Peter Ackermann, Birgit Maria Götz, Werner Tögel, Karin Vogel

F Ü R T H  –  M E I N E   S T A D T

F Ü R T H  –  M Y   T O W N 

Klinikum Fürth

30.04. – 30.11.2020

Vernissage: Donnerstag, 30.04.2020, um 19.00 Uhr

Zur Vernissage der Ausstellung

FÜRTH – MEINE STADT

im Klinikum Fürth, Hauptgebäude/Mitte, im III. Stock, Jakob-Henle-Straße 1, 90766 Fürth

am Donnerstag, den 30. April 2020, um 19.00 Uhr

laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

 

Manches in unserer Umgebung ist ein vertrauter Anblick und dennoch erstaunlich fremd, mit den Augen eines Anderen, eines Malers oder Fotografen, gesehen. Auch wenn man schon viele Jahre an einem Ort lebt, sind noch Expeditionen zu bisher unbekannten Ecken möglich.

 

In unserer Ausstellung FÜRTH – MEINE STADT

zeigen wir welche neuen Eindrücke uns Künstler von unserer Heimatstadt in Malerei und Fotografie präsentieren.

 

Fotografie und Malerei

von Peter Ackermann, Birgit Maria Götz, Werner Tögel und Karin Vogel

im I. Stock und „Lila Ecke“ III. Stock

 

Kunst von Kindern

im I. Stock

 

Ausstellungsdauer: 30. April bis 30. November 2020

 

In Zusammenarbeit mit:

Art-Agency Hammond

Telefon (09 11) 77 07 27

www.art-agency-hammond.de

E-Mail: aah-art@t-online.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch: Sparkasse Fürth;

Kulturreferat der Stadt Fürth; Bayerisches Staatsministerium für

Wissenschaft und Kunst