A R T -  A G E N C Y  H A M M O N D

Future Exhibitions

Stadttheater Fürth, erbaut 1901/1902 von den Architekten Fellner und Helmer. © Anestis Aslanidis

Future Exhibitions:

Stadttheater Fürth

2019 - 2020

Königstr. 116, 90762 Fürth, Germany

 

Die Ausstellungen können von Theaterbesuchern vor den Vorstellungen und in der Pause besichtigt werden. Gäste, welche die Ausstellung, nicht aber die Theatervorstellung besuchen möchten, sind willkommen in der Zeit zwischen 60 und 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn oder zu einer anderen Zeit nach Vereinbarung mit der Art-Agency Hammond.

Helmut Nennmann & Angela Spanopoulos

D O P P E L B L I C K

Stadttheater Fürth

19.01.2020 - 10.03.2020

Vernissage: 19.01.2020, 11.00 Uhr

Vernissage: Sonntag, den 19.01.2020 um 11.00 Uhr

im Stadttheater Fürth, Königstraße 116, 90762 Fürth,

Tel.: 0911–974 24 10

 

In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

 

Einführung: Helmut Nennmann und Angela Spanopoulos

 

Helmut Nennmann

 

- geboren 1949 in Kunow, Mark Brandenburg

- 1975 Abschluss Dipl. Ing. Garten und Landschaftsarchitekt

- 1981 Abschluss Akademie der Bildenden Künste München

- 1984 Kunstlehrer am LSH Wiesentheid          

- Seit 1986 ein Atelier und eine Galerie in der Nähe von Wiesentheid, Feuerbach

- Mitglied VKU, Vereinigung Kunstschaffender Unterfranken, Berufsverband          Bildender Künste BBK

 

Angela Spanopoulos

 

- geboren1965 in Athen, Griechenland

- Studium der freien Malerei und Kunsterziehung an der Akademie

   der  Bildenden Künste Nürnberg bei Professor Dollhopf von 1986

   bis 991.

- 2 Staatsexamina

- Seit 1996 ist Angela Spanopoulos freischaffend, an Schulen und in der

  Erwachsenenbildung tätig.

- Angela Spanopoulos lebt und arbeitet in Fürnheim bei Wassertrüdingen.

Manfred Hürlimann

Stadttheater Fürth

15.03. - 19.05.2020

Vernissage: 15.03.2020, 11.00 Uhr

Vernissage: Sonntag, den 15.03.2020 um 11.00 Uhr

 

im Stadttheater Fürth, Königstraße 116, 90762 Fürth,

Tel.: 0911–974 24 10

 

In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

 

Einführung: Dr. Claus Pese

 

Wer die Gemälde Manfred Hürlimanns betrachtet, erkennt zunächst Gegenständliches. Sodann wird er sehen, dass es Bilder von Menschen sind; Bilder von Menschen in einer besonderen Befindlichkeit. Ein großer Teil der Bildfläche ist leer: bei farbigem oder schwarz gehaltenem Hintergrund.

 

Wen die Gemälde Hürlimanns ansprechen, fragt weniger nach Art und Weise ihrer Herstellung als vielmehr nach deren Inhalt. Die geringe perspektivische Ansicht der Figuren, der Umgang des Künstlers mit den Farben, seine malerische Technik werden zur Nebensache angesichts der hintergründigen Bildkompositionen. Die dekorative Anmutung erweist sich dann rasch als optische Falle; der schöne Schein entpuppt sich beim zweiten Hinsehen als Negation des Ästhetischen.

 

Manfred Hürlimanns Bildwelten sind eingebettet in die Eleganz der mondänen Welt. Das Leben ist ein Theater, und Theater in all seiner Vielfalt ist der Gegenstand dieser Ausstellung. Da spielt sowohl der Akteur wie auch der Zuschauer seine Rolle. Bildinhalte und ihre malerische Darstellung fordern den Betrachter heraus: zum Sehen, zum Erkennen, zum Verstehen. Dr. Claus Pese

Gudrun Trendafilov & Teresa Wiechova

Stadttheater Fürth

24.05. - 20.07.2020

Vernissage: 24.05.2020, 11.00 Uhr

Sparkasse Fürth, Kundenhalle, Maxstr. 32, 90762 Fürth, Germany

 

Upcoming Exhibitions: 

Sparkasse Fürth

2019

Roland Fürstenhöfer

D I E   F E R N E  S O  N A H  -  F A S Z I N A T I O N  D E R  F R E M D E

Sparkasse Fürth

Fürth, Bavaria

05.12.2019 - 17.01.2020

Vernissage: 04.12.2019 um 19.00 Uhr

Roland Fürstenhöfer

„Die Ferne so nah – Faszination der Fremde“

Einladung zur Ausstellungseröffnung

 

Vernissage: Mittwoch 04.12.2019 um 19.00 Uhr

in der Kundenhalle der Sparkasse Fürth, Maxstr. 32, 90762 Fürth

Einführung: Liane Thau, Kunsthistorikerin

 

Ausstellung: 05.12.2019 – 17.01.2020

 

Roland Fürstenhöfer und die Sparkasse Fürth freuen sich auf Ihr Kommen

 

Ausstellung: 04.04. – 17.05.2019

 

Geöffnet ist an folgenden Öffnungszeiten:

Mo - Fr   10 - 16

 

In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

www.art-agency-hammond.de

 

Der 1949 in Fürth/Bay. geborene Künstler Roland Fürstenhöfer studierte von 1968 bis 1972 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und wagte anschließend sofort den Schritt in die Freiberuflichkeit. Seine Ausstellungstätigkeit erstreckt sich über ganz Europa,

Australien und die USA. Seine Arbeiten befinden sich in vielen öffentlichen Institutionen und in privaten und öffentlichen Sammlungen. Er hat mehrere Kinder– und Jugendbücher illustriert. Mehrmals wurde er mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Seit 2005 lebt der Künstler im schwäbischen Pöttmes.

 

Zahlreiche Reisen führten den Franken nicht nur in viele europäische Länder, sondern auch in die Türkei, nach Jordanien, in den Jemen, nach Marokko, Tunesien, China, Thailand und in die USA. Die Eindrücke, die er von diesen Reisen mitbringt, sind Inspiration für sein künstlerisches Schaffen: seine Erinnerungen transformiert er in eine poetische Bildsprache, die von leuchtenden Farben, genauer Beobachtung und der Liebe zum Detail geprägt ist. Er hält seine Entwürfe als Radierungen und als Malerei auf Holz, Leinwand und Papier fest.

 

Wir weisen drauf hin, dass während der Veranstaltung Fotos gemacht werden, die wir ggf. zu Marketingzwecken nutzen. Da wir während der Veranstaltung keinen Einfluss darauf haben wer fotografiert wird, werten wir Ihre Teilnahme als Einwilligung. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten natürlich jederzeit widersprechen.